! Keine finanzielle Absicherung des fossilen Raubbaus und  kein Geld Deutscher

Bürger mehr für die Finanzierung der Karrieristen aufkosten Ihrer Gesundheit.

Alles andere ist mehrfach gesagt.   #divestkiel+ goforclimate   und wenn es nur die Portokasse ist. Denn nicht mal die möchten wir in Kiel noch anfassen, wenn sie mit dem Schweiss von arbeitenden Flüchtlingskindern unterwegs nach nowhere finanziert ist. Genausowenig lassen wir uns erzählen dass atomare und fossile Energien sicher sind.

denn  Die Umweltbewegung und Deutschland insgesamt mag zwar in dieser Hinsicht von Anfang an zwar ein taubes Ohr gehabt, aber mit dem anderen haben die deutschen immer hingehört. Wir lassen uns nicht von Scheindebatten irritieren, die die mediale Öffentlichkeit produziert wie Werbespots.   Wir möchten nicht länger, dass Steuergelder

auf der einen  Seite die Gesundheit und Lebensgrundlage unserer Kindger ruiniert und sich anschliessend über unaufrichtige Finanz- Wirtschafts- Sozial- und Gesundheitspolitik refinanziert. Wir sind nicht dumm, wir sind nicht taub. Wir wollen es nur nicht mehr hören das ist ein Unterschied.

Unterstützen Sie die Divestmentkampagne von Fossil Free Kiel bei Ihrem Antrag

am Kieler Rathaus.        gofossilfree.org/de    #machwaskiel

fb  Divest Kiel freut sich über Ihre persönliche Meinung   #divest  #keepitintheground

fb fossil Free Hamburg

fb Fossil Free Kiel    +   wordpressblog   (termine und kontaktdaten  Fossil Free Kiel)

verantwortlich für diese Fossil Free Stadtkampagne ´öffentliche  Gelder`  von 350.org     das Fossil Free Kiel team in der ´thinkfarm   : Philip Hergenröther, Robin Koerth, Erna Lange, Kathi Sand, Joschka Knuth und viele andere hiundwieder ´Gäste – last but not least besonderen dank an Tomas für die flüssige und zeitnahe Interpretation der Anlagesituation der Landeshauptstadt Kiel.

 

danke

 

Claudia Ring, Kiel 26.06.17

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements