goforclimate

klimablog

Kolumne

An dieser Stelle  gibt es in regelmäßigen Abständen die Kolumne zu ausgewählten Topics aus dem Bereich Klimaschutz

Es ist ja so mit uns Bürgern in Deutschland – wenn wir merken, die Politik tut etwas, können wir ruhiger schlafen. Wir haben dann das gute Gefühl, dass etwas getan wird. Und das ist ja nicht immer der Fall. Aber wenn …. . Wenn es gut läuft, sind wir beschwerdefrei. Daran ist eigentlich nichts verkehrt. Politiker sein ist eine bezahlte Arbeit. Und theoretisch geht der Auftrag von uns aus. An die Politik.

Nun aber, in diesen nicht ganz so einfachen Tagen, passiert etwas anderes. Die Politiker haben uns Bürgern nämlich gekündigt. Was? Wie das? Tja, sie haben diesen einseitigen Dienstleistungsvertrag mit den Deutschen gekündigt. Denn wir werden jetzt ernst machen mit Klimaschutz und Energiewende. Das bedeutet, zu sagen, guck mal hier wird etwas getan – ist in dieser Hinsicht völlig irrelevant. In Sachen Masterplan 100% Klimaschutz 2050 ist die Frage, ob in der Sache auch ja etwas getan wird nicht zielführend. Leuchtet ein, oder? – Nicht?

Naja, zu warten, dass die Stadt ernst macht mit den LED Leuchten für Straßenlaternen, das geht vielleicht noch an. Obwohl auch das natürlich nicht von selbst Wirkung zeitigt. Aber den eigentlichen aktiven Klimaschutz, den müssen wir ja machen. Uns umgewöhnen halt, in der Art, wie wie unsere Wohnungen heizen oder unseren Alltag mit beziehungsweise ohne das Auto organisieren. Darüber nachdenken, welche Produkte wir kaufen.

Heutzutage aber fliegen uns stündlich neue Mahnungen wegen der drohenden Erderwärmung um die Ohren. Wenn wir nicht den Kurs ändern, wird das 2 Grad Ziel nicht erreicht werden können. Die einen mahnen – und die andere Seite fordert. Dazu müssen soundsoviel Kohlekraftwerke bis dann und dann stillgelegt werden. Auf diese Weise sausen Botschaften zwischen den Beteiligten hin und her, blos, wer nun eigentlich der Empfänger ist, scheint nicht ganz klar zu sein. Hauptsache es wird gemahnt und gefordert. Dass dies ebenso wenig zielführend ist in unserem Vorhaben, die Erde vor dem Schlimmsten zu bewahren, muss ja auch jedem einleuchten. Aber so ist das dieser Tage. Und es nervt.

%d Bloggern gefällt das: